Christoph Roesler

Trainer - Speaker - Pädagoge

Christoph Roesler

Christoph Roesler besticht durch eine klare Struktur und einem hohen Grad an Ideen, gepaart durch eine gehörige Portion Humor. Seine Vorträge haben immer einen tieferen philosophischen Hintergrund, aus dem er unerwartete Ideen zieht, die die Teilnehmer zum Nachdenken und oft zu bisher nicht geahnten Lösungswegen führt. Dabei greift er auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz zurück.

Roesler hat die Musik, Germanistik, Pädagogik, Erziehungswissenschaften und Ethnologie studiert und hat lange Jahre als Musiklehrer auf Regel- und Berufsschulen gearbeitet. In dieser Zeit entwickelte er die ersten Trainingsprogramme in den Bereichen Kulturgeschichte, in denen er vor allem Architektur und Musik in Beziehung zur Entwicklung des menschlichen Denkens setzte. Zusätzlich erlernte er mehrere Sprachen und zieht viel kulturelles Wissen aus seinen umfangreichen Fähigkeiten Musik aus ganz Europa und Lateinamerika authentisch zu interpretieren und zu deuten. 2005 machte er sich in der Finanzdienstleistungsbranche selbstständig und hat damit die Höhen und Tiefen der Selbstständigkeit durchlaufen. 2015 gründete er OrVitArt und arbeitet neben seiner Tätigkeit als Lehrer vor allem als Trainer, Coach und Vortragender.

---  Vita  ---

Kindheit und Jugend

Christoph Roesler wurde 1970 in München geboren. Er wuchs von Anfang an in einem pädagogischen Umfeld auf. Seine Mutter betrieb einen Privatkindergarten am Stadtrand von München. Es war bereits der zweite Kindergarten, den sie gegründet hatte. In ihrem späteren Leben beteiligte sie sich an Legasthenieforschung und machte noch eine Logopädieausbildung.

In diesem Umfeld waren Christoph Roesler die pädagogischen Praktiken bereits in die Wiege gelegt. Nach dem Kindergarten besuchte er die Grundschule und gung dann in München auf ein humanistisches Gymnasium, wo er auch die Ausbildung junger Lehrer direkt mitbekam.

Mit 17 Jahren machte er einen Schulaustausch nach Griechenland und wechselte daraufhin auf die Waldorfschule, um die dortigen Methoden kennen zu lernen.

Für eine pädagogische Laufbahn entschied er sich währen seines Zivildienstes als Gartenbauzivi an der Waldorfschule Überlingen. So entschied er sich 1993 für das Lehramtsstudium in den Fächern Musik und Deutsch in Weimar und Jena. Die Evaluation legte dei jungen Studenten viele Steine in den Weg, so dass er lernte, wie er sich gegen Widerstände durchsetzt. In dieser Zeit absolvierte er ein Auslandssemester in Ecuador, wo er noch ein Spanisch-Diplom ablegte.

Beruflicher Werdegang

2001 trat Christoph Roesler seine erste Stelle als Musiklehrer an der Waldorfschule in Weimar an, die er jedoch vier Jahre später wieder aufgab um sich weiterzubilden. 2005 Trat er in die Fußstapfen seines Vaters, der Versicherungsmathematiker gewesen war. Er lernte Versicherungs-, und Allfinanzvermittler bei der OVB in Jena und arbeitete 10 Jahre als selbstständiger Finanzkaufmann.

In dieser Zeit lernte er viele Coaching-Methoden kennen und schulte selbst die Mitarbeiter seiner Strukturen.

2010 trat er mit einer halben Stelle wieder in den Thüringer Schuldienst ein und bildete sich daneben bei Markus Dan, Daniel Hechler und Jürgen Höller zum Coach aus. 2015 gründete er die OrVitArt-Live-Consulting. Als Dozent an unterschiedlichen Instituten wie dem Deutschen Erwachsenen-Bildungswerk, der Bund-Der-Selbstständigen-Akademie und anderen sammelte er Praxis-Erfahrungen und führt heute seine eigenen Coaching-Projekte durch.

 

facebook

 

 

xing

 

 

linked in